Erneute Absage: Kein Zabergäu-Lauf am 24. April 

Wie im vergangenen Jahr kann der 18. Zabergäu-Lauf auch 2021 nicht am geplanten Termin stattfinden. Wegen der Corona-Pandemie sind solche Veranstaltungen für geraume Zeit noch nicht erlaubt. Deshalb sind die drei Veranstalter – TSV Pfaffenhofen, Sportförderverein, Gemeinde Pfaffenhofen – übereingekommen, das für den 24. April vorgesehene Event abzusagen.

Vereine und Gemeinde wollen sich aber die Möglichkeit offenlassen, den Zabergäu-Lauf in diesem Jahr auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben. Hinter dieser Option steht freilich im Moment ebenfalls ein großes Fragezeichen.

Es ist eine schwierige Zeit auch für die Sportvereine, aber aus Pfaffenhofen kommt das klare Signal, dass der Zabergäu-Lauf am Leben erhalten werden soll. Deshalb werden die Distanzen (5 km, 10 km, Dinosaurier Challenge) im Frühjahr wieder ausgeschildert, um Läuferinnen und Läufer aus der Region zum Training auf den herrlichen Strecken zwischen Zabertal und Stromberg einzuladen.

Das kleine Jubiläum in Pfaffenhofen ist nicht mehr fern: 2022 steht unter dem Motto „20 Jahre Zabergäu-Lauf“, verbunden mit der Hoffnung, dass dann ein Comeback ohne Masken, mit allen Altersklassen und Siegerehrungen beim Sportheim möglich sein wird.

Über die weitere Entwicklung in diesem Jahr werden wir die Sportlerinnen und Sportler auf unserer Homepage (www.zabergäulauf.de) und bei Facebook auf dem Laufenden halten. (ewa)

Silvester-Läuferinnen und Läufer 2019 beim TSV Pfaffenhofen.