Testlauf ein voller Erfolg: 50 Läuferinnen und Läufer am Start

Der Testlauf für die Strecken des 21. Zabergäu-Laufs war ein voller Erfolg. 50 Sportlerinnen und Sportler absolvierten die verschiedenen Distanzen. Sogar drei Läufer aus Esslingen reisten an, um die Dinosaurier Challenge kennenzulernen. Sie und auch auch alle anderen waren begeistert, welch landschaftlich herrliche Strecken wir in Pfaffenhofen zu bieten haben.

Stand Anmeldungen 2024: 391

Informationen

Holger Ott 01522 6553157 – Erich Wagner 07046 7319 – Dietmar Bronner 01515 – 0733381

Rangliste der 270 Events im Jahr 2023 in Württemberg: Zabergäu-Lauf verbessert sich auf Platz 61

Der Württembergische Leichtathletik-Verband (WLV) hat die Statistik aller 270 Volksläufe im Jahr 2023 veröffentlicht. Mit seinem neuen Finisher-Rekord von 711 hat sich der Zabergäu-Lauf in der Rangliste von Position 70 auf 61 verbessert. Das ist die beste Platzierung seit 2007, als Pfaffenhofen in Württemberg exakt dieselbe Stelle erreicht hatte. Die 700er-Marke würden wir gerne auch in diesem Jahr übertreffen. 

Einsamer Spitzenreiter in Württemberg sind der Einstein-Marathon und die Einstein-Jugendläufe in Ulm (13582). Im Kreis Heilbronn hat natürlich der Trollinger-Marathon die meisten Finisher aufzuweisen und zwar 5598! Damit ist der Trolli starker Vierter im württembergischen Klassement. Die weiteren Läufe im Kreis Heilbronn unter den „Top 100“: 45. Obersulmer Volkslauf (TSV Willsbach) 872; 58. Nordheimlauf 753; 61. Zabergäu-Lauf (TSV Pfaffenhofen) 711; 67. Lindenlauf (TSV Neuenstadt) 668; 69. Theodor-Heuss-Lauf Brackenheim 643; 76. Möckmühler Stadtlauf 596; 83. Weinsberger Weibertreulauf  (TSV Weinsberg) 552; 98. Ilsfelder Nikolauslauf (SC Ilsfeld) 455.

Unser Highlight: 11. Dinosaurier Challenge am Samstag, 27. April

Wir laden herzlich ein zum 21. Zabergäu-Lauf am Samstag, 27. April 2024 in Pfaffenhofen/Württ. Im Rahmen der verschiedenen Wettbewerbe  wird die 11. Auflage der Dinosaurier Challenge (18,3 km/380 Höhenmeter!) gestartet und zwar um 16.45 Uhr. Keine Frage: der Dino ist unser Highlight. Aber wir haben nicht nur etwas für die Trail-Freaks im Angebot. Es gibt auch die normalen Strecken: 15 Uhr: Bambini-Lauf 500 m; 15.15 Uhr: Jugendlauf 1,5 km; 15.45 Uhr: Jedermann/frau- und Firmenlauf 5 km; 16.45 Uhr: 10-km-Lauf.

Wer über die Historie der Dinosaurier Challenge noch etwas mehr erfahren will, kann oben in der Querleiste den entsprechenden Button anklicken. 18,3 Kilometer, 380 Höhenmeter, eine Bergwertung mit knackigen 27 Prozent Steigung, eine Runde auf dem Dinosaurier-Lehrpfad im Weißen Steinbruch, Trails, Wald- und Wiesenwege im Stromberg – mit diesen Infos wollen wir die Freaks neugierig machen. Und wir können versprechen: Die Dinosaurier Challenge, die Königsstrecke des Zabergäu-Laufs, wird im Naturpark Stromberg-Heuchelberg zu einer echten Herausforderung.

Heidi Kleiser-Winterhalder und Tim Rohrer 2023 mit starken Zeiten bei der Dinosaurier Challenge

Die Challenge-Sieger 2023: Tim Rohrer (1:11:15 Stunden) und  Heidi Kleiser-Winterhalder (1:22:11). Das Zehner-Siegerduo 2023: Marco Lack (35:39) und Bettina Englisch (38:21).  Das sind alles ganz hervorragende Zeiten bei anspruchsvoller Streckenführung.

Welche Zugkraft unser Event mittlerweile entwickelt, zeigen die Entfernungen, die die Sportlerinnen und Sportler auf sich nehmen, um im Zabergäu an den Start zu gehen. Sie kamen 2023 u.a. aus Stuttgart, München, Karlsruhe, Frankfurt, Oberndorf am Neckar, Heidelberg, Neustadt an der Weinstraße, Heilbronn, Ludwigsburg, Bietigheim-Bissingen, Vaihingen/Enz, Mühlacker, Kornwestheim, Gerlingen, Backnang, Bretten, Sindelfingen und Gladbeck.